. .

Warnwestenwettbewerb

Auf Initiative der Sicherheitsbeauftragten Mira Veit hin fand von Mitte Oktober unter den Erstklässlern aus allen 4 Grundschulklassen zum ersten Mal ein Warnwestenwettbewerb statt. Dabei sollten die Kinder 4 Wochen lang möglichst jeden Tag die Weste auf dem Schulweg tragen, damit sie dann auch in der Folge der dunklen Jahreszeit an das Tragen gewöhnt seien. Jeden Tag  wurde also mit Strichliste gezählt, wer die Sicherheitsweste trug. Die Regenbogenklasse gewann den Wettbewerb. Bei einer Siegerehrung wurden die Kinder belohnt, alle Teilnehmer bekamen einen Wimpel zur Erinnerung.