. .

Verabschiedung der Schulabgänger

Am Freitag, den 26. Juli 2019, wurden in der Montessorischule Rotthalmünster alle Schulabgänger feierlich verabschiedet. Seit vielen Jahren ist es zu einer beliebten Tradition geworden, dass dazu alle anderen Schülerinnen und Schüler einen "lebendigen" Tunnel bilden. Sie stellten sich dazu in einer langen Reihe paarweise gegenüber und bildeten mit ihren erhobenen Händen einen Durchgang.


Die Schüler der Grundschule verabschiedeten so ihre Viertklässler, von denen einige nun auf umliegende Haupt- und Realschulen bzw. Gymnasien wechseln, zwei Drittel aber ihren Weg auf der nun bis zur 10. Klasse ausgebauten Montessorischule weitergehen.
Im Anschluss daran bildeten die Schüler der Hauptschulstufe einen Tunnel, um die Neuntklässler zu entlassen, die nun ins Berufsleben wechseln. Erstmalig durften in diesem Jahr auch Zehntklässler, ebenfalls unter großem Applaus der Zuschauer, durch den Tunnel laufen - die Schüler, mit denen vor 6 Jahren der erfolgreiche Aufbau der Hauptschule gestartet wurde.
Am Ausgang des Tunnels wurden die Schulabgänger von ihren jeweiligen Klassenlehrkräften und Pädagogischen Mitarbeitern erwartet und bekamen von ihnen feierlich eine Sonnenblume überreicht. Schulleiter Andreas Kohlman wies in seiner anschließenden Ansprache auf die symbolische Bedeutung hin, dass die Schüler "es genau wie die Sonnenblumen halten sollen, nämlich ihr Gesicht immer der Sonne zuzuwenden". Er wünschte ihnen im Namen der Schulfamilie viel Glück und Erfolg auf ihrem weitern Lebensweg und lud sie ein, immer mal wieder in 'ihrer' Schule vorbei zu schauen.

Text: Sandra Anger