. .

Sommerfest mit Musik an der Montessori- Schule Rotthalmünster

s aus dem ursprünglich geplanten „Maifest mit Musik“ ein „Sommerfest mit Musik“ wurde, war kein Nachteil. Selbst wenn ein Gewitter und Starkregen die aufgestellten Zelte kurzzeitig auf die Probe stellten, so konnte das Fest dennoch größtenteils bei herrlichem Sommerwetter über die Bühne gehen. Dank der perfekten Organisation der AG - Feste unter der Leitung von Barbara Strasser-Kurz waren die Gäste jederzeit geschützt und bestens versorgt. Für die Schulleiterin Evi Niederhofer war es die letzte Begrüßungsrede beim Sommerfest , denn sie geht nach diesem Schuljahr in den wohlverdienten Ruhestand. Mit viel Freude hieß sie sie die zahlreichen Gäste, darunter viele ehemalige und zukünftige Schüler , Eltern und Großeltern, herzlich willkommen. Ein besonderer Gruß galt der Markträtin und stellvertretenden Schulleiterin der örtlichen Mittelschule, Gaby Daidrich, der Schulleiterin der örtlichen Grundschule Barbara Blasius, dem Nachbarn und Marktrat Günter Straußhammer und dem Marktrat Markus Nöbauer.

Ganz besonders freute sich die Schulgemeinschaft auch über die Vorstellung der neuen Lehrkräfte für das kommende Schuljahr……………………………………….

Das von den Schülern der Montessorischule gestalte Musikprogramm war sehr abwechslungsreich und originell. Evi Niederhofer eröffnete das Musikfest mit ihrer Regenbogenklasse, die das Lied „Wenn ich vergnügt bin, muss ich singen!“ sehr überzeugend darbot. Und auch der Schulchor, unter der Leitung von Anja Jünemann, begeisterte die Gäste immer wieder. Aus jeder Klasse kam ein gelungener musikalischer Beitrag und ebenso erfreuten die Flötengruppen, geleitet und begleitet von Andrea Jungbauer, die Gäste.

Nicht nur musikalisch, sondern auch kulinarisch war für jeden Gast etwas geboten. Das Team um Phil Pedelski verwöhnte alle Besucher mit tollen Speisen, wie Chili, Bratwurst oder Crepes`. Auch das Kuchenbuffet war Dank der Eltern sehr abwechslungsreich und reich bestückt.

Am Infostand konnten sich Interessierte über die Pädagogik von Maria Montessori informieren und mehr über die geplante Erweiterung der Schule erfahren.

Die Spielstationen im Schulgarten wurden von den Kindern bestens angenommen.

Die Schulband, unter der Leitung von Monika Dietz, beendete die die musikalischen Aufführungen und ließ die Zuschauer ein letztes Mal begeistert aufhorchen. Ein sehr schönes Fest voller Höhepunkte ging in durchwegs heiterer Atmosphäre zu Ende.